News

Neue Praxisräume - Bürgermeister zu Besuch

von Karl Grosch (Kommentare: 0)

Tatjana Schischkin hat mit ihrer podologischen Praxis die Räume der ehemaligen Sonnenapotheke in der Bahnhofstraße 34 in Neuenbürg bezogen. Seit die Sonnenapotheke auf die Wilhelmshöhe gezogen ist, standen die Räume leer. Nun erhalten Patientinnen und Patienten hier seit Oktober 2019 eine fachkundige Behandlung rund um das Thema medizinische Fußpflege. Zuvor war die Podologin zwei Jahre in der Turnstraße 4 tätig. „Es war jedoch schon lange ein Traum von mir, hier in diesen Räumen meine Praxis zu eröffnen“, erzählt Tatjana Schischkin. Auch bei den Kunden kommt die neue Praxis gut an, „meine Kunden sind ganz begeistert über die zentrale Lage“, freut sich Tatjana Schischkin.

Die ehemalige Apotheke ist kaum wiederzuerkennen. Die Familie Schischkin hat die rund 110 m2 großen Räume in Handarbeit renoviert und umgestaltet. Wo früher ein großer Raum das Erdgeschoss der Bahnhofstraße 34 füllte, finden sich heute neben einem lichtdurchfluteten Empfang zwei großzügige Behandlungsräume, ein Hygieneraum und Büros. Die Räume erstrahlen in frischen Blau- und Türkistöne und durch die große Fensterfront dringt viel Tageslicht in die Praxis. Durch den ebenerdigen Zugang können nun auch Patientinnen und Patienten die mobil eingeschränkt sind, die Praxis gut erreichen.

Bürgermeister Horst Martin überbrachte Tatjana Schischkin die besten Glückwünsche für die gelungene Neueröffnung und wünschte ihr eine erfolgreiche Zukunft in den neuen Räumlichkeiten.

Nikolaus kommt nach Neuenbürg

von Karl Grosch (Kommentare: 0)

Am 6. Dezember ist es wieder soweit: Auf dem Marktplatz in Neuenbürg gibt es für die Kleinen vom Niklaus Geschenke.

News-Slider

Neue Praxisräume - Bürgermeister zu Besuch

von Karl Grosch (Kommentare: 0)

Tatjana Schischkin hat mit ihrer podologischen Praxis die Räume der ehemaligen Sonnenapotheke in der Bahnhofstraße 34 in Neuenbürg bezogen. Seit die Sonnenapotheke auf die Wilhelmshöhe gezogen ist, standen die Räume leer. Nun erhalten Patientinnen und Patienten hier seit Oktober 2019 eine fachkundige Behandlung rund um das Thema medizinische Fußpflege. Zuvor war die Podologin zwei Jahre in der Turnstraße 4 tätig. „Es war jedoch schon lange ein Traum von mir, hier in diesen Räumen meine Praxis zu eröffnen“, erzählt Tatjana Schischkin. Auch bei den Kunden kommt die neue Praxis gut an, „meine Kunden sind ganz begeistert über die zentrale Lage“, freut sich Tatjana Schischkin.

Die ehemalige Apotheke ist kaum wiederzuerkennen. Die Familie Schischkin hat die rund 110 m2 großen Räume in Handarbeit renoviert und umgestaltet. Wo früher ein großer Raum das Erdgeschoss der Bahnhofstraße 34 füllte, finden sich heute neben einem lichtdurchfluteten Empfang zwei großzügige Behandlungsräume, ein Hygieneraum und Büros. Die Räume erstrahlen in frischen Blau- und Türkistöne und durch die große Fensterfront dringt viel Tageslicht in die Praxis. Durch den ebenerdigen Zugang können nun auch Patientinnen und Patienten die mobil eingeschränkt sind, die Praxis gut erreichen.

Bürgermeister Horst Martin überbrachte Tatjana Schischkin die besten Glückwünsche für die gelungene Neueröffnung und wünschte ihr eine erfolgreiche Zukunft in den neuen Räumlichkeiten.

Nikolaus kommt nach Neuenbürg

von Karl Grosch (Kommentare: 0)

Am 6. Dezember ist es wieder soweit: Auf dem Marktplatz in Neuenbürg gibt es für die Kleinen vom Niklaus Geschenke.